I.O.U. Deutschland e. V.

Seitenanfang
Seite
News

Aktuelles

Bericht von der Berliner Meisterschaft & Goldplakette 2020 JSC Tegel

27.09.2020
Goldplakette O-Jollen, LM Berlin
 
Schönstes Segelwetter, sonnig, nicht zu warm, nicht zu kalt, leichter Wind aus Süd bis Süd-West, ausreichend Jollen am Start, Seglerherz was willst du mehr...
 
Insgesamt 23 O-Jollen standen am Samstag letztendlich an der Linie, um sich zu messen und den Berliner Meister zu küren. Mit dabei auch 2 neu Sportfreunde, Rolf Höhnel und Swen Frömming – herzlich Willkommen bei uns. Der Wind leicht drehend, immer wieder mit Tendenzen nach rechts. Dies erkannte in Rennen Eins Frank Lietzmann am besten und konnte den Lauf mit deutlich Vorsprung für sich einfahren. Dahinter das übliche Hauen und Stechen, gepaart mit den Drehern und Kanten, führte es zu ständigen Änderungen der Platzierungen. Zweiter im Ziel wird durch seine Routine und Übersicht Knut Wahrendorf, vor Christian Seikrit und Robert Albrecht.
 
Im zweiten Rennen ändert sich an den Bedingungen nichts, gefragt ist Windkanten erkennen und ausnutzen. Dies kann Christian Seikrit am besten und fährt als Erster über die Ziellinie. Erneut Zweiter wird Knut Wahrendorf, dicht gefolgt von Frank Lietzmann. Mit einem schönen Rechtsdreher sichert sich Robert Albrecht erneut den vierten Platz. Das dritte Rennen sollte etwas Abwechslung in Bezug auf die ersten 4 bringen. Martin Pirner kann endlich seine Ambitionen in die Tat umsetzen und schon nach kurzer Zeit die Führung übernehmen. Da er bereits im zweiten Rennen für das zu starke „Wackeln“ seines Schiffes durch die Wasserschiedsrichter verwarnt wurde, war seine Motivation noch mal etwas mehr gesteigert. Vor lauter Konzentration fuhr er schon eine Runde zu früh durchs Ziel, was an sich nicht so schlimm gewesen wäre, da sein Vorsprung wirklich komfortabel war. Blöd nur, dass er beim weiteren Abfahren des Kurses die Ablauftonne vom Leefass ignorierte, was ihm schließlich das gesamte Rennen kostete. Auch seinen Pa, Dr. Jochen Pirner, erwischte ein schlechtes Rennen, indem der sich bei einer Wende das Knie verdrehte und sogar ins Krankenhaus musste. Erbe des RET von Martin Pirner war Robert Albrecht, welcher nun Erster wurde. Christian Seikrit, Thomas Müller-Merx und Olaf Wahrendorf folgten dicht dahinter.
 
Am Sonntag war das Gedränge um den Gesamtsieg groß, jeder der ersten 4 konnte noch mit einem Laufsieg die begehrte Goldplakette gewinnen. Die besten Voraussetzungen dafür hatte jedoch Christian Seikrit, es durfte halt keiner der anderen 3 gewinnen...Kurz nach dem Start konnte sich Knut Wahrendorf absetzen und uns einmal mehr seine Klasse beweisen. In seinem „Schlepptau“ Frank Lietzmann. Mit all seiner Routine ließ sich Knut Wahrendorf auf Frank Lietzmann „fallen“, legte sich immer wieder vor ihn, konterte jede Wende von Frank Lietzmann, um ihm immer wieder einen aufzusetzen. Dabei verloren sie Meter um Meter an den lauernden Thomas Müller-Merx. Dieser machte irgendwann die Wendeduelle nicht mehr mit, beackerte in aller Seelenruhe die rechte Seite und konnte gemäß des Sprichwortes „wenn Zwei sich streiten, freut sich der Dritte“ als Erster die Ziellinie überqueren. Den zweiten Platz sicherte sich Knut Wahrendorf, noch kurz vor dem ebenfalls über rechts kommenden Martin Pirner. Frank Lietzmann musste sich dann auch noch dem heraneilenden Olaf Wahrendorf geschlagen geben und wurde „nur“ Fünfter. Wenn man nun in die Weite, ganz nach hinten über den Tegler See blickte, sah man einen jubelnden Christian Seikrit. Genau das war die Situation die er gebraucht hat. Selbst im letzten Rennen abgeschlagen, ohne die Möglichkeit noch in den Titelkampf eingreifen zu können, wird er Berliner Meister 2020 – herzlichen Glückwunsch.
 
Coronabedingt war natürlich eine „normale“ Veranstaltung nicht möglich, daher auch lobenswert das angepasste Startgeld. Eine Siegerehrung fand dennoch statt, zwar mit Maske, aber sie fand statt und der Berliner Meister konnte entsprechend geehrt werden. Danke dafür und für die souveräne Arbeit auf dem Wasser und stellvertretend für all die Helfer an Wettfahrtleiter Hartmut Oback.
 
Abschließend noch ein paar Worte. Ich bin absolut kein Fan vom Meldeportal manage2sail und versuche es zu meiden wo es nur geht. Es ist umständlich, Änderungen der persönlichen Daten ist schwierig, die Änderung seiner Mailadresse unmöglich. Es gibt viel auszusetzen an m2s, aber der JSC konnte die sich bietenden Funktionen sehr gut umsetzen, bezahlen direkt in der Anmeldung, kontaktloses Check-In und unterzeichnen des Haftungsaus am Regattatag, unmittelbares Einstellen der Ergebnisse direkt nach den Rennen – toll.
 
Bis bald,
LG FUNTHOMAS GER33
 
Powered by CMSimpleRealBlog
 
Seitenanfang nächste Seite »

Bitte sendet alles was auf unserer Homepage stehen soll an:

 

Olympiajolle(at)gmx.de oder benutzt das Kontaktformular!

 

Vielen Dank.

 


Regatten 2023

 

IDM 2023

Deutschland, Brandenburg

Breitlingsee

vom 14.06. bis 17.06.2023

Informationen

 

Euro 2023

Deutschland,

Travemünder Woche

21.07. bis 30.07.2023

 

ONK 2023

Niederlande,

 Beulakerwijde

31.08. bis 03.09.2023

 

ÖM 2023

Österreich,

Attersee

08.06. - 11.06.2023

 


Alle Ergebnisse innerhalb 1 Woche bitte an:

info@seglerinfo.de

(html, txt oder csv Format)

oder zur Not per Fax: +49 (0)3212 1021265

 

Seitenanfang
Seite
News

Internationale Deutsche

Meisterschaft

2022 Großer Müggelsee

von 90 Startern

  

01. Platz GER 17 Jan ten Hoeve

02. Platz NED 512 J.W. van den Hondel

03. Platz GER 64 Volker Kirstein

                          

...hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 Europameisterschaft

2022 Östereich, Traunsee

von 49 Startern

 

01. Platz GER 1535 Göran Freise

02. Platz NED 8 Thies Bosch

03. Platz NED 570 Mark Tigchelaar

 

Zum Ergebnis

 


 

ONK Niederl.

Meisterschaft 2022

Loosdrecht

von 67 Startern

 

01. Platz NED 31   Onno YNTEMA

02. Platz NED 693   Luuk Kuijper

03. Platz NED 532   Joop de Jong

 

Zum Ergebnis

 


 Höchste Teilnehmerzahl bei einer deutschen Ranglistenregatta 2022

Müggelpokal

Berlin Müggelsee

mit 42 Startern

 

01. Platz GER 1535    Göran Freise

02. Platz GER 1509    Frank Lietzmann

03. Platz GER 1451    Peter Lippert

... hier geht es zu den Ergebnissen.


Reisekönig 2022

Lutz Woschikowski

GER 36 mit 62 Wettfahrten

in 17 Regatten!!


DEUTSCHE

TOP TEN 2022

01. Platz  Jan ten Hoeve

02. Platz  Göran Freise

03. Platz  Herbert Kasperschinsky

04. Platz  Frank Lietzmann

05. Platz  Harry Voss

06. Platz  Thomas Leitl

07. Platz  Volker Kirstein

08. Platz  Lutz Woschikowski

09. Platz  Roland Franzmann

10. Platz  Axel Fischer

von 106 qualifizierten Seglern

mit mind. 9 Wettfahrten. In Europa sind

es 157 qualifizierte Segler.

Insgesamt waren wir im Jahr 2022

294 Segler die mindestens an einer

Ranglistenregatta teilgenommen haben.

... hier geht es zur deutschen Jahresrangliste 2022.


 

Was fahren die TOP TEN der deutschen

Rangliste 2022 für Material?


 

 

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login