I.O.U. Deutschland e. V.

Seitenanfang
Seite
News

Aktuelles

Bericht / Ergebnis Schlieker Preis 31.08/01.09.2019

03.09.2019

Zum Ergebnis

 

Erich Schlieker-Gedächtnispreis, 31.08./01.09.2019

Am Wochenende 31.08./01.09.2019 hat der Hannoversche Yacht-Club auf dem Steinhuder Meer den Erich Schlieker-Gedächtnispreis der Olympiajollen ausgerichtet. Die meisten Segelkameraden trafen sich bereits am Freitagabend im benachbarten SLSV, um dort bei einem gemütlichen Glas Bier das Wochenende zu beginnen.

Der Wetterbericht sagte für Samstag schwachen Wind aus Süd und sommerlich heiße Temperaturen von 30° Celsius vorher. Und so sollte es auch kommen. Die Wettfahrtleitung unter Stefan Ibold hatte die Lage aber hervorragend im Griff und schickte uns um 12:35 Uhr zum ersten Mal auf die Bahn. Fünf Minuten vor uns starteten immer die 15er-Jollenkreuzer, was aber zu keinerlei Problemen führte.

Die erste Wettfahrt gewann Aki mit einem Start-Ziel-Sieg, der nur ab und zu von Harry in Frage gestellt wurde. Die beiden hatten den richtigen Riecher und konnten den noch schwachen Wind und die Dreher souverän für sich nutzen. Dritter wurde Frank.

In der Zwischenzeit hatte der Wind etwas zugenommen, in Böen vielleicht mal 3 Beaufort, und überraschte regelmäßig mit ordentlichen Rechtsdrehern. Auf geht’s zur zweiten Wettfahrt. Am Ende der Startkreuz war schon wieder Aki vorne und rundete die Luvtonne mit zwanzig Metern Vorsprung vor mir, mit etwas Abstand dahinter eine Verfolgergruppe mit vielleicht fünf Booten. Daran änderte sich auf den Raumschenkeln nicht viel. Auf der zweiten Kreuz versprach eine dunklere Wolke im Westen, dass auf der rechten Seite etwas mehr Wind sein könnte und vielleicht wieder ein ordentlicher Rechtsdreher. Aki zog zunächst weiterhin einsam und allein seine Bahn vorneweg, machte dann jedoch einen kurzen Holeschlag nach links, auf dem ihn der Wind im Stich gelassen hat. So kam ich dieses Mal als Erster oben an, dahinter Aki und nach wie vor dicht beisammen das Verfolgerfeld. Als wir am Ende der Vorwindstrecke unten um die Leetonne gingen, waren bereits 45 Minuten vorbei und die Wettfahrtleitung schickte uns deshalb direkt ins Ziel. Der zweite Lauf ging also an mich, gefolgt von Aki und Jörg.

In der Zwischenzeit hatte der Wind wieder genau auf Süd gedreht, ansonsten waren die Muster die gleichen. Jetzt hatte Steffen das beste Gefühl für den Wind und gewann die dritte Wettfahrt ungefährdet vor Harry und Christoph, der für das Wochenende mal wieder die GER 1434 von seinem Vater gechartert hatte.

Nach mehr als fünf Stunden kamen wir alle mit heißen Köpfen vom Wasser, die mit der üblichen Therapie erfolgreich behandelt wurden: kühles Bier nach dem Einlaufen, kalte Dusche und anschließend ein leckeres Buffet, das von den Mitgliedern des HYC und vielen helfenden Händen vorbereitet und serviert wurde. Herzlichen Dank für diesen netten Abend.

Am Sonntagmorgen ein anderes Bild: der Sommer war vorüber, nur noch 20° Celsius und Hängewind aus West mit 3 bis 4 Beaufort. Um 11:05 Uhr schickte uns die Wettfahrtleitung los, wobei das Startschiff klar bevorzugt war. Wie immer an diesem Wochenende rundete Aki als Erster die Luvtonne, gefolgt von einem Viererfeld mit Harry, Christoph, Harald und Carsten. Daran änderte sich zunächst lange nichts. Auf dem letzten Raumschenkel kam aber plötzlich frischer Wind von hinten, den Harry gut für sich nutzen konnte und den Abstand zu Aki deutlich verkürzte. Die beiden gingen dicht hintereinander um die Leetonne und auf die kurze Zielkreuz. Hier hat Harry die Dreher super genutzt und ging als Erster über die Ziellinie, knapp vor Aki und dann Christoph.

Unter Berücksichtigung des Streichers hatten Harry und Aki jeweils fünf Punkte und jeweils einen ersten Platz. Gesamtsieger wurde dadurch Harry, weil er im letzten Lauf vor Aki lag. Gesamtdritter - und damit Berichtschreiber - wurde ich mit insgesamt 12 Punkten. Die vollständigen Ergebnisse findet ihr wie immer auf raceoffice.

 

Erich Schlieker-Gedächtnispreis 2019:

Harry Voss (5 Pkt) vor Aki Forstmann (5 Pkt) und Thomas Leitl (12 Pkt)

 
Powered by CMSimpleRealBlog
 
Seitenanfang nächste Seite »

Bitte sendet alles was auf unserer Homepage stehen soll an:

 

Olympiajolle(at)gmx.de oder benutzt das Kontaktformular!

 

Vielen Dank.

 


Klassenvorschrift Stand aktuell

(Stand 2018)

 

Regatten 2024

 

IDM 2024

Deutschland, Müritz

Röbeler Segler-Verein Müritz

vom 11.09. bis 15.09.2024

  

Euro 2024

Schweiz???

 

??? Vermessung 

00.00. bis 00.00.2024

 

ONK 2024

Niederlande,

 ???

00.00. bis 00.00.2024

 

ÖM 2024

Österreich,

Union Yachtclub Wolfgangsee

30.05. - 02.06.2024

 

ÖM 2025

Österreich,

Union Yachtclub Mattsee

29.05. - 01.06.2025

 


Alle Ergebnisse innerhalb 1 Woche bitte an:

info@seglerinfo.de

(html, txt oder csv Format)

oder zur Not per Fax: +49 (0)3212 1021265

 

Seitenanfang
Seite
News

Internationale Deutsche

Meisterschaft

2023 Breitlingsee

von 73 Startern

  

01. Platz GER 17 Jan ten Hoeve

02. Platz GER 1268 Frank Lietzmann

03. Platz NED  693 Luuk Kuijper       

...hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 Europameisterschaft

2023 Deutschland Travemünde

von 64 Startern

 

01. Platz GER 3 Harry Voss

02. Platz GER 18 Frank Hänsgen

03. Platz GER 21 Alexander Kulik

 

Zum Ergebnis

 


 

ONK Niederl.

Meisterschaft 2023

Beulakerwijde

von 69 Startern

 

Keine ONK 2023

(nur 2 Wettfahrten)

 

 

Zum Ergebnis der 2 Wettfahrten

 


Internationale Östereichische

Meisterschaft 2023

Attersee

von 42 Startern

 

01. Platz GER1535   Göran Freise

02. Platz GER 15   Kay Nickelkoppe

03. Platz AUT3  Michael Bernhard FISCHER 

 

 

Zum Ergebnis

 


 

 Höchste Teilnehmerzahl bei einer deutschen Ranglistenregatta 2022

Müggelpokal

Berlin Müggelsee

mit 42 Startern

 

01. Platz GER 1535    Göran Freise

02. Platz GER 1509    Frank Lietzmann

03. Platz GER 1451    Peter Lippert

... hier geht es zu den Ergebnissen.


Reisekönig 2022

Lutz Woschikowski

GER 36 mit 62 Wettfahrten

in 17 Regatten!!


DEUTSCHE

TOP TEN 2022

01. Platz  Jan ten Hoeve

02. Platz  Göran Freise

03. Platz  Herbert Kasperschinsky

04. Platz  Frank Lietzmann

05. Platz  Harry Voss

06. Platz  Thomas Leitl

07. Platz  Volker Kirstein

08. Platz  Lutz Woschikowski

09. Platz  Roland Franzmann

10. Platz  Axel Fischer

von 107 qualifizierten Seglern

mit mind. 9 Wettfahrten. In Europa sind

es 157 qualifizierte Segler.

Insgesamt waren wir im Jahr 2022

294 Segler die mindestens an einer

Ranglistenregatta teilgenommen haben.

... hier geht es zur deutschen Jahresrangliste 2022.


 

Was fahren die TOP TEN der deutschen

Rangliste 2022 für Material?


 

 

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login