I.O.U. Deutschland e. V.

Seitenanfang
Seite
News

Aktuelles

Bericht vom Ruhrpokal 2022

07.04.2022

Nach zweijähriger unfreiwilliger Abstinenz fand am vergangenen Wochenende endlich wieder der Ruhrpokal auf dem Baldeneysee statt und läutete damit die diesjährige Regattasaison ein. Durchgeführt wird der Ruhrpokal von meinem Segelverein, der Seglerkameradschaft Scheppen. Es hatten sich rund 25 Olympiajollen angemeldet und knapp zehn 12-Fuß-Dinghies. Leider ging kurz vorher die lange Schönwetterphase zu Ende und es waren für Samstag Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, kräftige Böen aus Nordost und Schneeschauer angesagt. So sollte es auch kommen (siehe Foto).

 

Deshalb waren am Samstag nur 15 Olympiajollen am Start und die 12-Fuß-Dinghies hatten komplett die Segel gestrichen. Es sollte ein ungemütlicher Tag im Trockenanzug werden, mehrere Kameraden haben unfreiwillig die Wassertemperatur getestet. Die ersten beiden Rennen sind nach demselben Muster abgelaufen. Man musste nach dem Start möglichst schnell nach Steuerbord umlegen, das lange Bein am Südufer des Baldeneysees entlang segeln und jeden Kipper nutzen, um zurück in die Seemitte zu kommen. Am besten gelang das Luuk Kuijper, Kai Mölders und mir. Im ersten Rennen lag Kai bis zum letzten Gate vorne, entschied sich für die rechte Tonne und blieb dort in einem Loch hängen. Luuk und ich gingen links rum und kamen besser zum Ziel. Luuk wurde Erster, knapp dahinter ich und Kai auf dem 3. Platz. Im zweiten Rennen wieder die gleiche Situation vor dem letzten Gate. Kai vor Luuk und mir. Die beiden gingen um die linke Tonne, so dass ich die rechte nehmen musste. Und dieses Mal war das Glück auf meiner Seite. Es kam ein schöner Rechtsdreher, der mich an Luuk und Kai vorbei auf Platz 1 schob. Sehr schön, passt 😉.

 

Im Laufe des Tages drehte der Wind immer weiter auf Nord - also quer zum See - so dass wir nur noch ein weiteres Rennen durchführen konnten. Dieses gewann Rolli vor Luuk und Thies. Nach diesem spannenden aber auch kalten Segeltag wartete auf uns an Land ein Kuchenbuffet und heißer Kaffee. Für den Abend hatten Pina und Alfio – die italienischen Wirte in der SKS – ein sehr leckeres Menü gezaubert. Auf Grund der vielen Absagen und des bereits bestellten Abendessens waren die Portionen riesig und das Freibier wollte einfach nicht zur Neige gehen.

 

Am Sonntag ein ganz anderes Bild: es war trocken, ab und zu schaute sogar die Sonne zwischen den Wolken heraus und wir hatten leichten Nordwestwind. Also folgten wir dem Startschiff nach Heisingen, auf die andere Seite des Sees. Um die Regatta insgesamt zu gewinnen, musste ich diesen letzten Lauf gewinnen. Einfacher gesagt als getan. Zunächst lief es aber gut. Am Start waren Luuk und Kai etwas zu früh über die Linie gesegelt und mussten nochmal zurück. Ich hatte mich für die rechte Seite der Kreuz entschieden, in der Hoffnung, dass dort etwas mehr Wind steht. Jedoch gab es in der Seemitte immer wieder schöne Linksdreher, so dass ich nur als Achter an der Luvtonne ankam. Daran sollte sich im weiteren Verlauf des Rennens nichts mehr ändern. Thies gewann dieses Rennen vor Rolli und Luuk, der sich irgendwie doch wieder nach vorne gearbeitet hat und damit auch verdient den Ruhrpokal 2022 für sich entscheiden konnte. Zweiter wurde Rolli, auf Platz drei landete ich und Vierter wurde Thies – alle mit neun Punkten in der Gesamtwertung.

 

Nachdem die Boote trocken abgebaut und verpackt waren, fand die Siegerehrung im Clubraum der SKS statt und beendete ein sehr schönes Wochenende.

 

Herzliche Grüße, Thomas

 

 
Powered by CMSimpleRealBlog
 
Seitenanfang nächste Seite »

Bitte sendet alles was auf unserer Homepage stehen soll an:

 

Olympiajolle(at)gmx.de oder benutzt das Kontaktformular!

 

Vielen Dank.

 


Regatten 2023

 

IDM 2023

Deutschland, Brandenburg

Breitlingsee

vom 14.06. bis 17.06.2023

 

Euro 2023

Deutschland,

Travemünder Woche

21.07. bis 30.07.2023

 

ONK 2023

Niederlande,

 ???

??.??. bis ??.??.2023

 

ÖM 2023

Österreich,

Attersee

08.06. - 11.06.2023

 


Alle Ergebnisse innerhalb 1 Woche bitte an:

info@seglerinfo.de

(html, txt oder csv Format)

oder zur Not per Fax: +49 (0)3212 1021265

 

Seitenanfang
Seite
News

Internationale Deutsche

Meisterschaft

2022 Großer Müggelsee

von 90 Startern

  

01. Platz GER 17 Jan ten Hoeve

02. Platz NED 512 J.W. van den Hondel

03. Platz GER 64 Volker Kirstein

                          

...hier geht es zu den Ergebnissen.


 

 Europameisterschaft

2022 Östereich, Traunsee

von 49 Startern

 

01. Platz GER 1535 Göran Freise

02. Platz NED 8 Thies Bosch

03. Platz NED 570 Mark Tigchelaar

 

Zum Ergebnis

 


 

ONK Niederl.

Meisterschaft 2022

Loosdrecht

von 67 Startern

 

01. Platz NED 31   Onno YNTEMA

02. Platz NED 693   Luuk Kuijper

03. Platz NED 532   Joop de Jong

 

Zum Ergebnis

 


 Höchste Teilnehmerzahl bei einer deutschen Ranglistenregatta 2021

50. Eiscup

Baldeneysee

mit 46 Startern

 

01. Platz NED 693    Luuk Kuijper

02. Platz NED 8       Thies Bosch

03. Platz GER 17     Jan ten Hoeve

... hier geht es zu den Ergebnissen.

 


DEUTSCHE

TOP TEN 2021

01. Platz  Göran Freise

02. Platz  Jürgen Alberty

03. Platz  Wolfgang Höfener

04. Platz  Knut Wahrendorf

05. Platz  Roland Franzmann

06. Platz  Jan ten Hoeve

07. Platz  Frank Hänsgen (bester Newcomer)

08. Platz  Jörn Cordbarlag

09. Platz  Thomas Leitl

10. Platz  Kay Nickelkoppe

von 89 qualifizierten Seglern

mit mind. 9 Wettfahrten. In Europa sind

es 148 qualifizierte Segler.

Insgesamt waren wir im Jahr 2021

287 Segler die mindestens an einer

Ranglistenregatta teilgenommen haben.

... hier geht es zur deutschen Jahresrangliste 2021.


Reisekönig 2021

Harry Voss

GER 3 mit 40 Wettfahrten

in 10 Regatten!!


 

Was fahren die TOP TEN der deutschen Rangliste 2021 für Material?


 

 

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login