Aktuelles

Bericht von der Europameisterschaft Attersee 2017

06.09.2017

 

EM am Attersee – der Bericht des Dritten

Glückwunsch an den Europameister 2017! Donald, Du bist einfach in dieser Woche wieder einmal super gesegelt!

Ein herzliches Dankeschön und ebensolche Glückwünsche an den Union Club Attersee für die Ausrichtung und die Qualität der Organisation dieser Veranstaltung. Sowohl das, was Wettfahrtleiter Gert Schmidtleitner und seine Crew auf dem Wasser, als auch das gesamte Team des Union Clubs unter der Führung von Anton Cuber an Land auf die Beine gestellt haben, verdient unser aller Dank.

Der Rosenwind, mit gewohnter Stärke und Richtung, bei herrlichem Sommerwetter, auf diesem See, dazu die kompetente Regie, unserem 75 Jollen starken Feld einwandfreie Kurse zu legen, es waren perfekte Bedingungen! Am Ende neun der zehn geplanten Wettfahrten über die Bühne bekommen zu haben, das hat uns Aktiven und sicher auch der Wettfahrtleitung die Genugtuung gegeben, eine schöne Europameisterschaft miterlebt zu haben.

Eigentlich also alles bestens. Aber erwähnt sollte auch werden, dass es Dinge gab, die bei einer Meisterschaft so nicht vorkommen sollten. Wenn man, erst nach Aufforderung, versucht, seine Ruderstellung in die geforderte, korrekte Stellung zu bringen, wenn dann die Korrekturmaßnahme unterwegs wieder verloren geht, dann hat das etwas von, die Süddeutschen sagen dazu, Geschmäckle!

Die dafür vergebenen zwei Strafpunkte nach DPI, je infrage gekommener Wettfahrt, insgesamt acht, bei einem Feld von 75 Booten, erscheinen da wenig geeignet, um diesen Tatbestand gerecht zu ahnden, zumal damit Auswirkungen auf die Medaillenvergabe verbunden waren.

Ansonsten vielen Dank für die an sich faire Europameisterschaft mit einem würdigen Titelträger und mit einem Teilnehmerfeld, das sicher seinen Spaß hatte.

 

Knut Wahrendorf

... hier geht es zu den Ergebnissen

 

 

 
« zur Artikel-Übersicht
Powered by CMSimpleRealBlog