Aktuelles

Bericht vom Herbstpokal und offene Bayerische Landesmeisterschaft 2016 am Ammersee

27.10.2016

Herbstpokal und offene Bayerische Landesmeisterschaft am Ammersee

 

 

Am 10. und 11. September trafen sich 16 O-Jollen aus vier Ländern beim Augsburger Seegelclub, um die Bayerische Landesmeisterschaft und den Herbstpokal auszusegeln. Von Herbst konnte jedoch keine Rede sein. Der deutsche Sommer kam verspätet und heiß daher. Die stabile Hochdruckzone ließ dadurch nicht viel Wind zu. Also Samstagmittag Schlepp durch die Regattaleitung in Richtung Ostufer des Sees. Dort sollte Wind gesehen worden sein. Es konnten dann tatsächlich zwei Durchgänge gesegelt werden. Langes Gesicht beim Schreiber dieser Zeilen, denn er kennt vom Kalterer See entweder Flaute oder Wind. Aber dieses Lichtwindgefächel war nicht sein Ding. Also zwei 15. Plätze und einsetzender Frust. Vorne zog Carlo wie immer seine Kreise und zeigte den Novizen, wie man bei diesen Bedingungen schnell segeln kann.

Am Samstagabend auf der Terrasse des bekannt luxuriösen Clubhauses des ASC bescherte uns Wettfahrtleiter Dr. Georg Haindl den Vorschlag, am Sonntag die frühe Südthermik zu nutzen. Das hieß 7.00 Uhr Auslaufbereitschaft, 7.30 Schlepp in Seemitte. Es war noch nicht richtig hell, im Osten rötete sich gerade der Horizont, als tatsächlich von Süden das Wasser grau wurde und ein wunderbarer und gleichmäßiger Wind um 2-3 Windstärken einsetzte. Und da lief es dann plötzlich auch bei mir (ein 7. und ein 3. Platz). Während des fünften Laufes gab dann leider die Thermik ihren Geist auf, wir konnten aber zu Ende segeln und es ging wieder per Schlepp in den ASC Hafen. Gegen 14.00 Uhr die Siegerehrung mit einem souveränen Carlo an der Spitze vor Stefan und Wolfgang aus der Schweiz.

Der Dank geht an den ASC mit seiner perfekten Organisation und bekannt erstklassigen Verhältnissen, (die netterweise immer wegen mir Oberfranken die italienische Flagge aufziehen).

Und mein persönlicher und herzlicher Dank geht an Fritz Kreuzer vom ASC, der mir sein perfektes Linnekuhlschiff zur Verfügung stellte und an Peter Gradl, der das organisierte.

Und zuletzt an meinen Trainer und (Ranglisten)-König, Rolli der Dritte, der mich per Whatsapp mit Trimmtips versorgte.

An alle: kommt gut über den Winter, wir sehen uns bei uns am Kaltersee See zum Italiencup im März 2017.

Götz ITA 205

 

 
« zur Artikel-Übersicht
Powered by CMSimpleRealBlog